Eltern für Integration
Gemeinsam leben - gemeinsam lernen

 

Home
Wer wir sind
Was wir tun

Mitmachen

KiTa
Schule
Nach der Schule
Kommunikation

Links
Kontakt
Spenden

 

Wer wir sind

Wir Eltern von Kindern mit und ohne Behinderungen haben uns im Mai 1984 zum Verein Eltern für Integration zusammengeschlossen, um uns dafür einzusetzen,

  • daß alle Menschen miteinander leben können und in ihrer Unterschiedlichkeit respektiert werden,
  • daß nicht bereits in Kindergarten und Schule nach "Leistungsfähigkeit" sortiert wird,
  • sondern daß alle Kinder gemeinsam aufwachsen und ihren individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen entsprechen gefördert werden;
  • daß dadurch das Verständnis füreinander wächst und somit auch erwachsene Menschen mit Behinderungen bei der Arbeit, Freizeit und beim Wohnen nicht mehr ausgegrenzt werden.

Unsere Gesellschaft, stolz auf ihre materiellen und humanen Errungenschaften, ist doch gleichzeitig zerissen von Zerstörung und Selbstzerstörung, von Konkurrenz und Ausgrenzung. Die Aussonderung von Menschen mit Behinderungen in allen gesellschaftlichen Bereichen ist Ausdruck dieser Schattenseite unserer Kultur.

Das selbstverständliche und alltägliche Zusammenleben aller Menschen von klein auf - in Familie, Kindergarten und Schule, auf dem Spielplatz, im Freizeitheim und am Arbeitsplatz - wäre ein Beitrag dazu, unser Dasein wieder freier (z.B. von Angst, anders zu sein und auch eines Tages zu den Ausgegrenzten zu gehören) und menschlicher zu machen.

Wir wenden uns deshalb dagegen, daß Menschen mit Behinderungen - junge und alte - weiterhin gezwungen werden, in abgesonderten Einrichtungen zu leben, aufzuwachsen, zu lernen und zu arbeiten (wenn sie überhaupt die Möglichkeit bekommen zu arbeiten).

Aussonderung, sei sie gesetzlich verordnet (z.B. durch Schulgesetze) oder durch Verweigerung der notwendigen (auch finanziellen) Hilfen erzwungen, halten wir für eine Einschränkung der Grund- und Menschenrechte.

Deshalb setzen wir uns dafür ein, daß von Anfang an die notwendigen Hilfen zur Verfügung gestellt werden, damit alle Menschen in ihrem Lebensbereich verbleiben können. Denn

Nur Integration führt zu Integration!